Ehrenamtlicher Demenzhelferkreis und Erzählcafe „Vergißmeinnicht“

 

Seit 2017 findet unser „Erzählcafe“ statt, das speziell auf demenzerkrankte Personen ausgerichtet ist. Zusammen mit ehrenamtlichen Helfern betreut Fr. Wagner die Besucher. Die Angebote der Betreuung richten sich nach den Bedürfnissen und
Fähigkeiten der Teilnehmer.
Unser Ziel ist es, der Vereinsamung vorzubeugen und den Kontakt zu Menschen mit gleicher Diagnose herzustellen, damit sich Betroffene und Angehörige austauschen können. Ein Augenmerk hierbei liegt auf der Entlastung der Angehörigen, die sich damit stundenweise auch mal „eine Auszeit nehmen können“. Die Betreuung während des Erzählcafes umfasst:

* Sinnesspiele
* Erinnerungsarbeit
* Rituale
* Lachen
* Bewegungsübungen
* (Vor)Lesen
* Singen alter Volkslieder
* Kaffee und Kuchen in familiärer Runde genießen

Neben dem Erzählcafe betreuen ehrenamtliche Alltagsbegleiter des Helferkreises Menschen die an einer Demenz erkrankt sind, um pflegende Angehörige zu entlasten.
Die Helfer besuchen die Patienten zu Hause und beschäftigen sie entsprechend derer Bedürfnisse und Möglichkeiten. Zu diesen Beschäftigungen gehören beispielsweise gemeinsame Spaziergänge, vorlesen, singen oder alte Fotos anschauen und darüber zu
erzählen. Die Kosten für die Betreuung zu Hause und das Erzählcafe können über den Entlastungsbetrag von 125 € monatlich durch die Pflegekasse erstattet werden.

Ansprechpartner: Diana Wagner 
Tel. 08151/6500390
Email:  d(dot)wagner(at)wohnzentrum-etztal(dot)de


Dieses Projekt wird aus Mitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit
und Pflege gefördert.